Logo der RFES

         

   Hygieneplan der RFES und weitere Dateien zum Thema Hygiene und Gesundheit: HIER
   Beratung und Begleitung in schwierigen Situationen bei schulischen-, persönlichen- und privaten Problemen durch das Schulsozialteam - Infos: HIER

Mitteilung der Schulleitung - Stand 14.05.2021

Aktuelle Informationen des Hessischen Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 17. Mai 2021 in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 100 und Anlage Versetzung

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die Schulaufsicht hat den Schulen ein Elternschreiben vom 12.05.2021 von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Lorz zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 17. Mai 2021 in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 100 zugeleitet.

Download "Elternschreiben 12. Mai 2021" als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,1 MB): DOWNLOAD

Zusätzlich hat die Schulaufsicht den Schulen eine zweiseitige Anlage Versetzung zu dem o.g. Elternschreiben vom 12.05.2021 zugeleitet.

Download "Anlage Elternschreiben" als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,15 MB): DOWNLOAD

Es bleibt bei den bisherigen Regelungen des Schul- und Unterrichtsbetriebes an unserer Schule:
Da der Schwalm-Eder-Kreis aufgrund des aktuellen Inzidenzwertes über 100 liegt, ergeben sich für den Schul- und Unterrichtsbetrieb an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule derzeit keine Änderungen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 12.05.2021

Link zur Einrichtungsschutzverordnung
des Landes Hessen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
die Schulaufsicht hat den Schulen folgende Information zugeleitet:

Infolge der geänderten Bundesgesetzgebung ändert sich zum Stichtag 12.05.2021 auch die Hessische Einrichtungsschutzverordnung.
Unter folgendem Link https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen findet sich jetzt bereits diese neue Einrichtungsschutzverordnung ab 12.05.2021.

In dieser steht in § 3 Abs. 4d):
(4d) Auf Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Lehrkräfte und sonstiges Personal finden die Abs. 4a bis 4c keine Anwendung, wenn sie
   1. geimpfte Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung oder
   2. genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung
sind.
Die Personen der Gruppe 2 „genesene Personen“ können sich ausschließlich über Bescheinigungen der Gesundheitsämter ausweisen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 24.04.2021

Aktuelle Informationen des Hessischen Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb: Auswirkungen der sog. Notbremse des Bundes

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe,

die Schulaufsicht hat den Schulen ein Schreiben von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Lorz zu den Auswirkungen der sog. Notbremse des Bundes zugeleitet. Am Ende des Schreibens finden Sie ein hilfreiches Schaubild, das einen schnellen Überblick über die neuen Regelungen ermöglicht.

Download des "Schreiben des Kultusministers" als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,2 MB): DOWNLOAD

Die Schulaufsicht bittet die Schulen folgende Information weiterzuleiten:
FFP2-Maske ab Montag, 26.04.2021 auch in Bus und Bahn
Gemäß § 28b der bundesweit einheitlichen Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVI-19) bei besonderen Infektionsgeschehen gilt ab Montag, 26.04.2021 auch bei der Schülerbeförderung die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske (oder vergleichbar).
Ein herkömmlicher Mund-Nasen-Schutz oder eine chirurgische Maske sind nicht mehr ausreichend. Die Schülerinnen und Schüler werden in Bus oder Bahn gemäß Infektionsschutzgesetz nur befördert, wenn sie eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 15.04.2021

Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Montag, 19. April 2021
Neu: Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht

Liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das Hessische Kultusministerium hat mitgeteilt, dass der Schul- und Unterrichtsbetrieb zunächst genauso fortgeführt wird, wie er bis zu den Osterferien erfolgt ist (siehe Elternbrief vom 12.04.2021). Die Entwicklung der Inzidenzzahlen lässt derzeit noch keinen weiteren Schritt zur Ausweitung des Präsenzunterrichtes zu.

Daher bleibt es zunächst bis voraussichtlich zum 09.05.2021 bei den bisherigen Regelungen vom 22.02.2021, d.h., die Abschlussklassen werden im Präsenzunterricht, alle anderen Klassen im Distanzunterricht gem. Stundenplan beschult.

Neu: Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht

Eine wesentliche Änderung hat das Hessische Kultusministerium bezüglich der durchzuführenden Antigen-Selbsttest mitgeteilt. Diese sind nicht, wie ursprünglich angekündigt, freiwillig, sondern verpflichtende Grundlage für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Alternativ kann der Nachweis eines kostenfreien Bürgertests vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.
Schülerinnen und Schüler, die der Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen oder nicht vom Selbsttestangebot in der Schule Gebrauch machen, müssen das Schulgelände verlassen und werden ausschließlich im Distanzunterricht beschult. Mit der Betreuung durch Lehrkräfte wie im Präsenzunterricht kann allerdings nicht gerechnet werden.
Wir bitten Sie daher dringend, der Teilnahme Ihres Kindes, bzw. bei volljährigen Schülerinnen und Schülern, Ihrer Teilnahme an den Selbsttests in der Schule zuzustimmen bzw. diese zu ermöglichen.

Die unterschriebene Einwilligungserklärung ist zum 1. Schultag am kommenden Montag, 19.04.2021 mitzubringen.

Download der Einwilligungserklärung als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,1 MB): DOWNLOAD

Folgende Informationen sind hier für Sie eingestellt:

   Bitte klicken Sie zum Öffnen auf die Links.
      - Gebrauchsanweisung zur Testdurchführung HIER
      - Ablaufdiagramm negatives/positives Testergebnis HIER
      - Zwei Anleitungsvideos zur Testdurchführung INTERNETSEITE MIT VIDEO 1 / INTERNETSEITE MIT VIDEO 2

Zusätzlich hat das Hessische Kultusministerium (HKM) auf eine HKM-Seite zur Beantwortung von Fragen (FAQ-Liste) im Zusammenhang mit den Selbsttests hingewiesen.
Bitte klicken Sie HIER und Sie werden zu der HKM-Internetseite weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Dreifache Auszeichnung der RFES für hervorragendes Engagement in den Bereichen Umweltbildung und Nachhaltigkeit

Im Schuljahr 2020/2021 wurde der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) erneut, die jeweils auf zwei Jahre ausgelegte Auszeichnung „Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“, gemeinsam von Kultus- und Umweltministerium verliehen. Damit wurden die vielfältigen Aktivitäten und Projekte im Bereich Umweltbildung und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, die die Schule sehr erfolgreich durchgeführt hat, in besonderer Art und Weise gewürdigt. Die Schule kann sich weiterhin offiziell als „nachhaltige“ Schule bezeichnen. Im Rahmen der Auszeichnung wurden von der Schule zwei ganz besondere Projekte, das real-existierende Schülerunternehmen „Fichtenwerk“ (Produktion von nachhaltigen Flaschenhaltern aus Holz) und das Projekt „Bikeschool“ (Nachhaltigkeit und Radsport) zur Auszeichnung eingereicht.
Zum anderen wurde die Schule mit dem ersten Platz bei der Vergabe des Sonderpreises zum pädagogischen Prämienmodell des Schwalm-Eder-Kreises, einem Umweltpreis aller Schulen im Schwalm-Eder-Kreis, ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld von 1.500,00 €. Auch hier wurde das Schülerprojekt „Fichtenwerk“ prämiert.

Weiterlesen

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 13.04.2021

Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 19. April 2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Schulaufsicht hat den Schulen einen Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 19. April 2021 zugeleitet:

Download des Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,2 MB): DOWNLOAD

Der Elternbrief ist auch in leichter Sprache und in verschiedenen Fremdsprachen auf der Startseite des Internetauftritts des Hessischen Kultusministeriums abrufbar:
   - leichte Sprache -> HIER
   - Arabisch -> HIER
   - Englisch -> HIER
   - Polnisch -> HIER
   - Russisch -> HIER
   - Türkisch -> HIER

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 01.04.2021

Informationen zur Durchführung von Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 in den Schulen ab dem 19.04.2021

Liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das Hessische Kultusministerium hat die Schulen über die Durchführung von Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 in den Schulen ab dem 19.04.2021 (1. Tag nach den Osterferien) gestern informiert.

Das Corona-Kabinett hat eine Teststrategie für Schulen beschlossen, nach der sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und alle weiteren an Schule tätigen Personen an allen hessischen Schulen unkompliziert, kostenfrei und freiwillig zweimal in der Woche selbst testen können.

Das Hessische Kultusministerium hat den Schulen Informationen zu den Antigen-Selbsttests mit der Bitte um Weiterleitung an Sie gegeben.

Folgende Informationen sind hier für Sie eingestellt:

   Bitte klicken Sie zum Öffnen auf die Links.
      - Schüler- und Elternbrief HIER
      - Anleitung Vorbereitung des Test Kits (Umpackanleitung) HIER
      - Gebrauchsanweisung zur Testdurchführung HIER
      - Ablaufdiagramm negatives/positives Testergebnis HIER
      - Zwei Anleitungsvideos zur Testdurchführung INTERNETSEITE MIT VIDEO 1 / INTERNETSEITE MIT VIDEO 2

Zusätzlich hat das Hessische Kultusministerium (HKM) auf eine HKM-Seite zur Beantwortung von Fragen (FAQ-Liste) im Zusammenhang mit den Selbsttests hingewiesen.
Bitte klicken Sie HIER und Sie werden zu der HKM-Internetseite weitergeleitet.

Über die schulische Organisation der Durchführung der Selbsttests der jeweiligen Klasse werden Sie durch die Klassenleitung rechtzeitig vor dem ersten Schultag direkt informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Fit für die Prüfung

Bernd Weiß (links), Dr. Angelika Matthé (4. von links)
mit vier Auszubildenden Foto: Dr. Angelika Matthé (RFES)

Am 22.März 2021 führte das dritte Ausbildungsjahr Landwirte/Landwirtin der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule eine Simulation der praktischen Prüfung im Bereich Tier oder im Bereich Pflanze zur Vorbereitung auf die diesjährigen Abschlussprüfungen durch.
Die durch die Klassenleiterin Frau Dr. Matthé und die Schule organisierte und durch den Ausbildungsberater Herrn Steuernagel (LLH) unterstützte Veranstaltung konnte auf dem Milchviehbetrieb Bernd Weiß in Homberg /Efze OT Wernswig durchgeführt werden. Vielen Dank dafür! Auch Mitglieder des Prüfungsausschusses standen an diesem Tag als Prüfer zur Verfügung. Die Auszubildenden erkannten aus diesem „Probelauf“ ihren derzeitigen Leistungsstand, gewannen wichtige Erkenntnisse, Tipps und Hilfestellungen für die Abschlussprüfungen und werden sich ihnen nun gut vorbereitet stellen können.

„Ankratzen“ bleibt weiterhin wichtig

v.l.n.r.: Arnd Kriebel (Abteilungsleiter), Etienne Herdt,
Jürgen Pfingst (Fachpraxiskoordinator), Arne Ledam

Schülerinnen und Schüler der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule freuen sich mit Ihren Fachpraxis- und Fachtheorielehrern über das neue Werkzeugvoreinstellgerät in der Metallwerkstatt:
Das moderne Gerät dient dazu, Werkzeuge für die Verwendung in CNC-Maschinen zu vermessen. Durch eine empfindliche Optik werden die Messwerte ermittelt. Diese sind Voraussetzung für die Programmierung der CNC- Maschinen. „Das Gerät soll jedoch nicht die Granitplatte mit dem Höhentaster oder gar das sogenannte „Ankratzen“ an der Fräsmaschine ersetzten, sondern die Lernmöglichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in der gestuften Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) oder im Berufsschulunterricht erweitern. Mit dem Gerät können QR Codes erzeugt werden, die jeder Lernende über sein Smartphone auslesen kann. Weiterhin wird das Gerät zur Analyse gebrauchter Werkzeuge verwendet. Über unser LAN können Projektionen in jeden Klassenraum den Theorieunterricht unterstützen“ sagt Abteilungsleiter Arnd Kriebel bei der Übergabe. Gerade für Schülerinnen und Schüler der BÜA ist es wichtig, ein realistisches Bild vom Arbeitsalltag in den unterschiedlichen Berufen zu erhalten. An der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule ist dies für die Berufsfelder Metalltechnik, Elektrotechnik, Holztechnik, Ernährung und Gastronomie sowie Wirtschaft und Verwaltung möglich. Herr Kriebel dankt ausdrücklich Fachpraxiskoordinator Jürgen Pfingst für die gelungene Produktauswahl sowie die engagierte und kontinuierliche Initiative zur Modernisierung der Metallwerkstatt. (Unter „Ankratzen“ verstehen Zerspanungsmechaniker übrigens das vorsichtige Annähern eines Fräsers oder Drehmeißels an das Werkstück vor der eigentlichen Fertigung).

Jeder Name zählt – Fachoberschulklassen beteiligen sich an der Erstellung eines digitalen Denkmals

Das Projekt #everynamecounts ist eine Initiative des Arolsen Archives, bei der gescannte historische Dokumente aus der Zeit des Nationalsozialismus digital erfasst werden, um für die Angehörigen der Opfer und Interessierte weltweit online durchsuchbar zu werden.

Zu Beginn des Projektes, das im Rahmen des Politikunterrichts der Fachoberschulklassen unter der Leitung von Frau Kranz, Herrn Baule und Frau Manchen stattfand, bekamen die Schülerinnen und Schüler in einer Einführung Informationen zur Bedeutung des Archivs und eine Anleitung zur richtigen Datenerfassung. Anschließend bearbeiteten sie die Dokumente auf der Plattform zooniverse und übertrugen zum Beispiel Namen, Geburtsdaten und Angaben zur Häftlingskategorie. Dabei wurde ihnen bewusst, wie sorgfältig diese Akten geführt wurden und wie menschenverachtend mit den Opfern umgegangen wurde. Besonders die Dokumente von Kindern und Jugendlichen haben zu Gesprächen über Einzelschicksale geführt und dadurch einen bewegenden Bezug zur Geschichte hergestellt.

In der Reflexion haben die Schülerinnen und Schüler insbesondere ihren persönlichen Beitrag zur Erinnerungskultur betont: „Man konnte bei diesem Projekt selbst etwas bewegen und anderen Menschen helfen.“

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 30.03.2021

Brief des Hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit der Landesschüler*innenvertretung Hessen bezüglich Angeboten und Beratungsstellen zur psychischen Gesundheit

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte,

das Hessischen Kultusministeriums hat den Schulen einen Brief in Kooperation mit der Landesschüler*innenvertretung Hessen (LSV) Schülerbrief bezüglich Angeboten und Beratungsstellen zur psychischen Gesundheit zugeleitet:

Download des Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,1 MB): DOWNLOAD

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 19.03.2021

HKM-Rücknahme des Öffnungsschrittes ab dem 22. März 2021 – Fortsetzung des Präsenzunterrichtes der Abschlussklassen und des Distanzunterrichtes aller anderen Klassen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Ausbildungsbetriebe,

das Hessische Kultusministerium hat den für die letzten beiden Wochen vor den Osterferien (ab 22. März 2021) geplanten Einstieg in den Wechselunterricht zurückgenommen.

Bitte klicken Sie hier auf den Link zu der Homepageseite des Hessischen Kultusministeriums:

https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/kein-weiterer-oeffnungsschritt-an-den-schulen-vor-den-osterferien-aber-massive-ausweitung-der

Damit wird der Präsenzunterricht der Abschlussklassen und der Distanzunterricht für alle anderen Klassen fortgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Mitteilungen der Schulleitung - Stand 19.03.2021

Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums: kein weiterer Öffnungsschritt vor den Osterferien

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Schulaufsicht hat den Schulen einen Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums zu der aktuellen Situation zugeleitet:

Download des Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums als PDF-Datei (Dateigröße ca. 0,2 MB): DOWNLOAD

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule gewinnt den Klimaschutzpreis des Schwalm-Eder-Kreises 2020

Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit – diese Begriffe werden überall diskutiert. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Homberg stellten sich deshalb die Frage: „Kann ich als einzelner Mensch allein etwas ändern?“

Um diese Frage beantworten zu können, bereiteten die Schülerinnen und Schüler in ihrem Unterricht ihren eigenen, ganz besonderen „Freitag für die Zukunft“ vor. Ihre Idee war es, ein Hand-Werk-Markt unter dem Motto „Die Zukunft beginnt JETZT!“ in ihrer Schule durchzuführen. Dafür setzten sich die jungen Leute im Unterricht, in ihrem jeweils selbst gewählten Schwerpunkt Holztechnik, Ernährung/Gastronomie oder Wirtschaft/Verwaltung, damit auseinander, wie sie umweltfreundliches Verhalten in ihre Arbeit integrieren können.

Das Ziel des Projektes war es, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule im Rahmen eines schulischen Aktionstages „erste, kleine Schritte“ zu umweltbewussterem Verhalten vorzustellen und das Bewusstsein dafür zu wecken, dass jeder „als einzelne Person“ mit kleinen Schritten zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen kann.

Weiterlesen

Religionsprojekt für Teilzeitberufsschüler/innen vom 1.-3. Ausbildungsjahr

Zum AnmeldeformularLiebe Schülerinnen und Schüler der Teilzeitberufsschule,

in diesem Halbjahr findet wieder ein interessantes Religionsprojekt vom 07.06. – 10.06.2021 statt. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage erfolgt die Durchführung in diesem Halbjahr allerdings als Distanzunterricht. Das Projekt steht unter dem Motto:

„Funktionierst Du noch oder lebst Du schon?
Balance zwischen Anspannung und Entspannung, Hoffnung und Fatalismus, Sinn und Unsinn.“

Inhaltliche Schwerpunkte liegen u.a. auf folgenden Fragestellungen:
- Wir machen mit dir den Stresstest!
- Kluges Zeitmanagement – so meisterst du deine Ausbildung stressfrei und sicher!
- Am 7. Tag sollst du ruhen ...?!
- Feiertage in unterschiedlichen Religionen!
- Auszeit – verschiedene Möglichkeiten der Entspannung!

Weiterlesen

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41 | 34560 Fritzlar | Tel.: (05622) 915358
Hans-Staden-Allee 12 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: (05681) 930343