Logo der RFES

         
 

Schülerinnen und Schüler der RFES engagieren sich beim Umwelttag des Schwalm-Eder-Kreises

Dass sich junge Menschen für die Erhaltung der Umwelt sowie für das Thema Nachhaltigkeit einsetzen, zeigten gleich mehrere Klassen der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) beim Umwelttag des Schwalm-Eder-Kreises am 12.10.2023. Als mehrfach ausgezeichnete hessische Umweltschule behandelt die Schulgemeinde der RFES die Themen nicht nur theoretisch im Unterricht, sondern legt auch besonderen Wert auf eine gelebte Umwelterziehung, bei der die vielen (kleinen) Taten Einzelner gemeinschaftliches Bewusstsein und Veränderungen schaffen.

In diesem Sinne wurden auch am diesjährigen Umwelttag wieder verschiedene Aktionen bzw. Unterrichte an der RFES durchgeführt. So sagten zum Beispiel Lina, Finn und Tilda der Klasse 8HPUSCH Holztechnik über ihr Projekt mit Lehrer Frank Lindekamm:

Weiterlesen

BÜA-Nachmittag am 18.10.2023

  • Bist du nächstes Jahr mit der Schule fertig?
  • Bist du noch keine 18 Jahre alt?
  • Würdest du gerne deinen Abschluss aufbessern?
  • Oder überhaupt erstmal einen Abschluss machen?
  • Bist du noch unentschlossen was eine Lehre angeht?

Da gibt es bei uns was! Schau doch mal an unserem Schulstandort Homberg (Efze) rein
am 18. Oktober 2023 um 13:30 Uhr
Wir freuen uns auf dich und auch auf deine Eltern!

Wir zeigen dir an diesem Nachmittag gerne unsere Schule …
… und was wir so machen in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)!
(neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und den mittleren Abschluss!)

Liebe Grüße
dein Team BÜA

Lernort Landtag

Wie kann man Politik live erfahrbar machen und wie schafft man es jungen Menschen Politik nahe zu bringen bzw. spannend zu gestalten? Das alles konnten Multiplikatoren durch einen schulübergreifenden Besuch im Hessischen Landtag erfahren.

Durch den Jugendkoordinator Manuel Schmidt der Stadt Bad Wildungen fand am 20. und 21. September 2023 ein schulübergreifender Besuch von Lehrkräften des Gustav-Stresemann-Gymnasiums, der Ense-Schule, der Gesamtschule Edertal, der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule und des Schulzentrums an der Warte im Hessischen Landtag in Wiesbaden statt.
Ziel der Veranstaltung war es, den Landtag als Lernort für Kinder und Jugendliche kennenzulernen und die Zusammenarbeit der Schulen zu intensivieren.

Themen der Veranstaltung waren:
- Vorstellung der Bildungsangebote des Landtages
- Besuch der Landeszentrale für politische Bildung
- Besuch der Plenarsitzung
- Erkundung des Plenargebäudes und von Teilen des historischen Stadtschlosses
- Aktiver Austausch mit Abgeordneten aller Fraktionen inklusive des Ministerpräsidenten zu jugendpolitischen Themen und zur aktuellen Bildungspolitik
- Gespräche mit der Landtagspräsidentin und dem Landtagsdirektor über ihre originären Aufgaben und den Verwaltungsapparat des Landtages

Alle Beteiligten der Veranstaltung empfanden die Fortbildung als sehr gelungen und haben sich vorgenommen, die kennengelernten Bildungsangebote in ihrem Unterricht aufzunehmen und den Landtag als Lernort mit ihren Klassen zu besuchen.

Carina Jäger

Große Freude über Cambridge – Sprachzertifikate

v.l.n.r.: Englischlehrerin Kerstin Opitz, Nicolas Malek,
Viktoria Siegle, Antonia Donskoi, Anjali Baron und
Schulleiter Frank Wetzlaugk

Im vergangenen Juni und Juli machten sich sieben Schülerinnen und Schüler der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar auf den Weg nach Frankfurt, Fulda und Kassel, um dort an den Cambridge-Prüfungen für die Sprachzertifikate FCE und CAE teilzunehmen. Die Anspannung war immens, die Anstrengung groß, galt es einen Tag lang die Englischkenntnisse unter Beweis zu stellen.

Nach einer vier- bzw. sechsstündigen schriftlichen Prüfung am Morgen, fand am Nachmittag der mündliche Prüfungsteil statt. Dieser wurde von Muttersprachlerinnen bzw. Muttersprachlern abgenommen. Ziel der jungen Erwachsenen war es, das angesehene und begehrte Cambridge Sprachzertifikat FCE bzw. CAE zu erhalten. Auf diese Aufgabe bereiteten sie sich ein Schuljahr lang in einer AG am Mittwochnachmittag vor. Dabei verbesserten sie ihre englischen Sprachkenntnisse und zeigten gleichzeitig viel Engagement und Motivation.

Weiterlesen

9 Lehrer und 150 „Metaller“ auf der weltgrößten Maschinenbaumesse in Hannover

Seit Jahren gehört der Fachbereich Maschinenbau zum breiten Bildungsangebot der RFES und zu den beliebten Fachrichtungen bei Schülerinnen und Schülern. Besonders in den zahlreichen aktuellen und innovativen Projekten gelingt es den Lehrkräften, den Unterricht stets praxisnah und abwechslungsreich zu gestalten, und die Schülerinnen und Schüler für ihre Ausbildungen bzw. für ein technisches Studium zu begeistern.

So fuhren auch gleich drei Busse mit 151 Schülerinnen und Schülern und neun Fachlehrern der RFES kürzlich zur weltgrößten Maschinenbaumesse (EMO) nach Hannover, um sich über die aktuellsten Neuigkeiten auf dem Maschinenbaumarkt zu informieren. Besonders freuten sich die Schülerinnen und Schüler natürlich darüber, u. a. einen ihrer heimischen Ausbildungsbetriebe, als Aussteller auf der Messe zu finden.

Neben den Schülerinnen und Schülern, die sich derzeit in einer Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in, Zerspannungsmechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Maschinen und Anlagenführer/in, Feinwerkmechaniker/in, Metallbauer/in befinden, nahmen auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Vollzeitschulformen - Fachoberschule Klasse 11 und 12 Fachrichtung Maschinenbau und BüA (Berufsfachschule Übergang Ausbildung) Schwerpunkt Metalltechnik am Messebesuch teil. Alle waren sich darüber einig, dass der Messetag ein voller Erfolg für sie war, und lobten u.a. ihr gutes „Metallerfrühstück“, das sie vor Messeantritt verspeisten.

Alle Bilder zum Beitrag: HIER

BÜA-Nachmittag am 20.09.2023

  • Bist du nächstes Jahr mit der Schule fertig?
  • Bist du noch keine 18 Jahre alt?
  • Würdest du gerne deinen Abschluss aufbessern?
  • Oder überhaupt erstmal einen Abschluss machen?
  • Bist du noch unentschlossen was eine Lehre angeht?

Da gibt es bei uns was! Schau doch mal rein
am 20. September 2023 um 13:30 Uhr
Wir freuen uns auf dich und auch auf deine Eltern!

Wir zeigen dir an diesem Nachmittag gerne unsere Schule …
… und was wir so machen in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)!
(neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss und den mittleren Abschluss!)

Liebe Grüße
dein Team BÜA

Mitteilungen der Schulleitung - Elternbrief des HKM - Stand 04.09.2023

Elternbrief zum Schuljahr 2023/2024

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das Hessische Kultusministerium hat den Schulen heute einen Elternbrief für das neue Schuljahr 2023/2024 zugeleitet.

Link zur Veröffentlichung des Elternbriefes auf der Seite des hessischen Kultusministeriums: LINK

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Abschlussveranstaltung des dritten Ausbildungsjahres der Landwirte /Landwirtinnen

Am 18.07.2023 fand auf der Staatsdomäne Beberbeck bei Hofgeismar die Abschlussveranstaltung des dritten Ausbildungsjahres der Landwirte /Landwirtinnen statt.

Nach einer Hof- und Feldbesichtigung, wobei besonders die in die Stoppeln gedrillte Zwischenfrucht in Direktsaat interessant war, wurden nach gemeinsamen Grillen die Zeugnisse überreicht und die Jahrgangsbesten geehrt.

Der Ausbildungsberater Hauke Wöhler als auch die Absolventen ließen mit einigen Worten das letzte Jahr Revue passieren. Wir freuen uns über die gelungenen Abschlüsse und wünschen allen Absolventen einen guten Start ins Berufsleben, Gesundheit und Kraft für die herausfordernden Aufgaben der modernen Landwirtschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule gratuliert Absolventinnen und Absolventen der „Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung“ (BÜA) zum mittleren Bildungsabschluss

Am Freitag, den 14.07.2023 fand in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschulen zum Übergang in Ausbildung statt.

Schulleiter Frank Wetzlaugk begrüßte die Anwesenden und gratulierte den Absolventinnen und Absolventen recht herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung. Er sagte, dass sie mit dem erfolgreichen Besuch der BÜA über ein solides Fundament für Ihren Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt verfügen und wünschte ihnen gutes Gelingen für ihren weiteren Weg. Der Schulleiter machte den Absolventinnen und Absolventen auch Mut, ihren eigenen Weg zu finden, immer wieder neue Herausforderungen im Berufsleben anzunehmen und den eigenen Stärken zu vertrauen.

Anschließend beglückwünschten die jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrer die Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen mittleren Bildungsabschluss und ließen in ihren Ansprachen die vergangenen zwei Jahre Revue passieren. Sie blickten auf gemeinsam erlebte Aktivitäten, Situationen und Unterrichtserlebnisse zurück und schilderten anschaulich auf welch unterschiedliche Art und Weise die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen erlangten und einbrachten.

Weiterlesen

Feierlicher Abschied für Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule Jahrgang 2023

Am Abend des 04.07.2023 fand die diesjährige feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) in der Stadthalle in Homberg statt. 78 erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen erhielten ihre Abschlusszeugnisse und haben somit die Qualifikation zur Aufnahme eines Studiums erworben.

Schulleiter Frank Wetzlaugk begrüßte eingangs alle Absolventinnen und Absolventen, deren Familien sowie den Bürgermeister der Stadt Homberg, Dr. Nico Ritz, die anwesenden Lehrkräfte und alle, die den Abend mitgestalteten. In seiner Rede betonte der Schulleiter „Die Investition in Bildung lohnt sich!“ für jeden einzelnen, für unsere Region und für unsere Gesellschaft insgesamt und gratulierte allen Absolventinnen und Absolventen zu ihren Leistungen.

Im Anschluss daran hieß der Bürgermeister der Stadt Homberg Dr. Nico Ritz, in seinem Grußwort zunächst alle Anwesenden in der Stadthalle in Homberg herzlich willkommen und wünschte allen Absolventinnen und Absolventen für ihren weiteren Lebensweg gutes Gelingen. Er führte außerdem aus, dass es wichtig sei, dass sich die Absolventinnen und Absolventen Zeit nehmen, ihre eigene Zukunft zu gestalten und zu planen und ermutigte sie, die für sie richtigen Entscheidungen zu treffen, sich daran zu orientieren, was ihnen Freude bereite und glücklich zu werden - „gerne auch in unserer Region.“

Weiterlesen

Greenpeace at school

Am 06.07.2023 war Joachim Schaumlöffel von Greenpeace zu Gast an der RFES in Homberg und hielt im Rahmen des Religionsunterrichts in der Grundstufe der Tischler (Fachlehrer M. Rohwer) einen Vortrag über Umwelt und Nachhaltigkeit im Baugewerbe.

Die übergeordneten Themen waren Materialverbrauch und Klimaschutz. Zu Beginn wurde der Begriff der Nachhaltigkeit erläutert und die Bedeutung des Themas dargestellt. Des Weiteren ging es um die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Soziales.

Danach wurden dann konkrete Themen wie die Materialwahl im Baugewerbe sowie die Möglichkeiten der Ressourcenschonung erörtert. Es wurde z. B. deutlich, welche Bedeutung der richtigen Stoffauswahl bzw. sogar dem Ausschluss bestimmter Materialien zukommt.

Joachim Schaumlöffel beschreibt sich und das Handwerk als Klimahandwerker, um die hohen Ziele zur Erreichung des Klimaschutzes erreichen zu können. Sein Besuch endete mit einer regen Diskussionsrunde mit den Schülerinnen und Schülern und stieß hier auf sichtlich großes Interesse.

Gavin Fousek gewinnt Bestenwettbewerb der Sto-Stiftung

Abteilung Farbtechnik freut sich mit Gavin Fousek und gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

Gavin Fousek, Auszubildender im dritten Lehrjahr zum Maler und Lackierer an der RFES, hat einen Wettbewerb der Sto-Stiftung gewonnen. Dabei wurden bundesweit die 100 herausragendsten Schülerinnen und Schüler gesucht. Herr Fousek konnte den Wettbewerb aufgrund seiner exzellenten Leistungen für sich entscheiden. Als einer der Gewinner des Wettbewerbs erhielt Herr Fousek einen hochwertigen Werkzeugkoffer, ein Tablet, einen Farbscanner und ein Distanzmessgerät von der renommierten Firma Stanley.

Der Fachbereich Farbtechnik, vertreten durch die Lehrkräfte Frau Manns und Herr Strobach, gratuliert Herrn Fousek herzlich zu diesem beeindruckenden Erfolg und wünscht ihm viel Erfolg bei der bevorstehenden Gesellenprüfung.

BÜA 1 aus Homberg nahm am 20.06.2023 an einem Workshop zum Klimawandel teil

Die Schülerinnen und Schüler sowie ihr Lehrer Jonathan Hentschke-Gerhard bekamen die Möglichkeit, sich praxisorientiert mit den Themen Klimawandel, Klimawandelanpassung und Klimaschutz auseinanderzusetzen.

Die Lernwerkstatt ist modular aufgebaut und umfasst die 3 Schwerpunktthemen naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels, die Folgen des Klimawandels und Anpassungen sowie den Klimaschutz. In allen Modulen wird sowohl der Bezug zu globalen Aspekten als auch zum Bundesland Hessen und im Besonderen zum hessischen Klimaschutzplan hergestellt.

Weiterlesen

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schladenweg 41 | 34560 Fritzlar | Tel.: (05622) 915358
Hans-Staden-Allee 12 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: (05681) 930343