Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Schüleraustausch mit dem LTC Wisconsin (USA)

Begeisterte und hoch motivierte Schüler waren während der gesamten Zeit des Schüleraustausches zwischen dem Lakeshore Technical College Cleveland (LTC), Wisconsin (USA) und der Reichspräsident Friedrich-Ebert Schule Fritzlar und Homberg (RFES) vom 16.05. bis 31.05.2008 zu erleben.

Nach dem erstem Kennenlernen der Gastfamilien durch regen E-Mail-Austausch sowie einigen organisatorischen Hürden wurde der Flug durch Schüler im IT-Bereich des LTC am 15. Mai in Greenbay angetreten.

Die Gastschüler haben in Fritzlar und Umgebung in Gastfamilien gelebt. Tagsüber haben sie an der RFES an den Standorten Fritzlar und Homberg die schulische Ausbildung kennen gelernt und Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede in der Organisation der Ausbildung sowie der unterschiedlichen Lernmethoden hautnah erfahren. Die amerikanischen Schüler waren besonders von dem Modell der Dualen Ausbildung und den fundierten fachlichen Kenntnissen der deutschen Schüler positiv beeindruckt.

{rokbox title=|Am Herkules in Kassel:: | size=|600 450| album=|schueleraustausch052008|}images/stories/eigenebilder/praxis/international/schueleraustauschmai2008.jpg{/rokbox}

Vlnr: Katrin Bröker (RFES), Jamie Hansen , Paul Benfield (LTC), André Förstner (RFES), Matt Meverden, Justin Bloomingdale (LTC), Annika Oppitz, Chris van Rooyen, Cornelia Kothe (RFES).

Für ihre zukünftige Beschäftigungsfähigkeit und Motivation spielen interkulturelle Kompetenzen und persönliche Mobilität in ihrem Heimatland auch eine große Rolle. Die beteiligten Schüler haben im Gastland eine Vielfalt kultureller Erfahrungen und positiver Eindrücke gesammelt.

Das vielseitige Programm unter der Leitung von Katrin Bröker (RFES) und Paul Benfield (LTC) begann mit Camping, Sommerrodeln, Kanufahren und Segeln am Edersee. Kulturelle Highlights waren ein Wochenende in Erfurt und Weimar, ein Musicalbesuch und Stadterkundungen in Kassel, der Besuch der Wasserspiele und des Schlosses Wilhelmshöhe, eine Erkundung der Fachwerkstädte Fritzlar und Homberg sowie eine Tour im Volkswagenwerk Baunatal. Abschluss fand der Schüleraustausch am letzten Abend mit einem gemeinsamen Kochen deutscher Spezialitäten.

In den zwei Wochen sind Freundschaften zwischen beiden Ländern geknüpft worden, die über E-Mail sowie Skype weitergeführt werden. Sprachliche und kulturelle Barrieren wurden – manchmal auch mit Händen und Füßen - schnell überwunden.

Eine Gastschülerin der RFES verbringt die Sommerferien als Au-Pair für 5 Wochen in Wisconsin, um die neu gewonnen Freundschaften und die Sprachkenntnisse weiter auszubauen und im Gegenzug auch Lebensgewohnheiten in den USA praktisch vor Ort kennen zu lernen.

Im September 2008 wird der zweite Besuch von Auszubildenden der RFES des Bankbereichs am LTC stattfinden. Ziel ist die Verstetigung des Schüleraustausches zwischen dem LTC und dem RFES in den kommenden Jahren, um so langfristig die Ausbildung der Schüler des RFES durch internationale Erfahrungen zu bereichern und dauerhaft Beziehungen zwischen den Schülern aufzubauen.

{rokbox title=|In Weimar:: | size=|600 450| album=|schueleraustausch052008|}images/stories/eigenebilder/praxis/international/schueleraustauschmai2008-02.jpg{/rokbox}

Vor dem Goethe-Schiller-Denkmal in Weimar.

Ansprechpartner:
Katrin Ring, Reichspräsident Friedrich Ebert Schule Fritzlar
Tel.: 05622-915358; E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!