Wer ist online

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Kooperationen und Partner

PC-Spende

pcspendeBei der Übergabe (von links): Lehrer und IT-Fachbereichsleiter Christian Schröder, Bereichsleiter Unternehmensentwicklung und Vorstandsassistent VR-Bank Marco Rauthe, Schulleiter Frank Wetzlaugk.Volks- und Raiffeisenbank Schwalm-Eder unterstützt Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule.

Die Volks- und Raiffeisenbank Schwalm-Eder spendete der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule zur Ausstattung eines EDV-Raumes und mehrerer Fachräume über 40 PC’s und mehrere Drucker für den Standort Homberg. Diese Spende unterstützt den Anspruch, die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der dualen Ausbildung als auch den vollzeitschulischen Bildungsgängen wie der Fachoberschule und der Berufsfachschule auf die Anforderungen der modernen digitalen Arbeitswelt vorzubereiten. Mehr denn je ist ein praxisorientierter EDV-Unterricht ein wesentlicher Baustein für das Erreichen einer beruflichen Handlungskompetenz. Die gespendeten PC’s und Drucker tragen dazu bei, auch zukünftig einen modernen Unterricht gestalten zu können. Unter Koordination des IT-Fachbereichsleiters Christian Schröder wurden die Geräte in das vorhandene schulische Netz eingebunden. Schulleiter Frank Wetzlaugk bedankte sich bei Marco Rauthe für die Spende und die Unterstützung der Schulen.

Vorstellung QuABB

isabellinseIsabel LinseMein Name ist Isabel Linse. Ich bin staatl. anerkannte Sozialpädagogin und biete in Kooperation mit der Reichspräsident-Friedrich-Ebert Schule eine Beratung und Begleitung für Auszubildende im Rahmen des Programmes ‚QuABB‘ (Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule) an.

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen, Ihre Berufsausbildung erfolgreich zu beenden und falls dies nicht möglich ist, geeignete Anschlussperspektiven zu entwickeln.

 Das Beratungs- und Begleitungsangebot bietet Hilfe und Unterstützung bei privaten, beruflichen oder schulischen Problemen und kann unabhängig von Ihrem Ausbildungsjahr in Anspruch genommen werden. 

An die QuABB Ausbildungsbegleiterin können sich alle wenden: Auszubildende, Eltern, Lehrkräfte, Ausbilder/innen, Helfer/innen anderer Institutionen, Geschwister, Großeltern u.a.

Gerne können Sie die unten genannten offenen Sprechzeiten nutzen oder mit mir einen alternativen Termin vereinbaren.

Das Angebot der QuABB- Beratung ist kostenfrei und stets vertraulich. Gerne können Sie sich auf der Website informieren: www.quabb-hessen.de

Weiterlesen: Vorstellung QuABB

Landwirtschaft verbindet über Ländergrenzen

titelfotoGegenbesuch der tschechischen Landwirtschaftsschüler in Fritzlar

Ende April war es soweit und wir konnten die tschechischen Gäste aus Kamenice nad Lipou, dem zweiten Standort unserer Partnerschule in Tschechien in Empfang nehmen. Zwei landwirtschaftliche Auszubildende im dritten Lehrjahr und fünf angehende Landmaschinenmechaniker wurden nach dem Empfangsessen in der Schule auf sieben Ausbildungsbetriebe verteilt. Dort arbeiteten sie an zwei Tagen und manchen Abenden auf den Betrieben mit, integrierten sich sehr gut in die betrieblichen Abläufe und freuten sich über die liebevolle Betreuung in den Betrieben. 

An dieser Stelle danken wir dem Naturlandhof Henkel in Morschen-Binsförth, dem Betrieb Lötzerich in Martinhagen, dem Betrieb Lux in Kerstenhausen, dem Betrieb Meier in Korbach-Flechtdorf, dem Betrieb Mitze in Twistetal-Berndorf und dem Betrieb Müller in Hofgeismar für die Unterbringung und gute Betreuung der tschechischen Schülerinnen und Schüler.

Weiterlesen: Landwirtschaft verbindet über Ländergrenzen

Filmprojekte PuSch - InteA

Im Rahmen des Projektes „Gewalt und Rassismus – Ohne UNS!“ des Schwalm-Eder Kreises finden auch im Schuljahr 2017/18 Filmprojekte in den Klassen InteA und PuSch der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar statt. Aktuell läuft das Projekt der PuSch Klasse.

Der zeitliche Verlauf des Projektes ist wie folgt:

Am gestrigen Donnerstag den 21.09.2017 um 9 Uhr begann das Projekt mit den Teamern von der Uni Kassel in der Schule.

Ab Freitag den 22.09.2017 arbeiten wir im Jugendzentrum Fritzlar, Treffpunkt Roland Brunnen am Marktplatz in Fritzlar und gemeinsamem Gang zum Jugendzentrum.

Die Arbeit an Drehbuch und Film wird in den folgenden Tagen fortgesetzt. Treffpunkt ist jeweils um 9.00 bis 9.30 Uhr im Jugendzentrum Fritzlar, Dr.-Jestädt-Platz 3, 34560 Fritzlar Tel.: 05622/ 988 – 666 oder nach Vereinbarung bei tageszeitbedingten Drehterminen. 

Es wird bei Bedarf auch zu schulunüblichen Zeiten ggf. auch nachts gearbeitet.

Die Dreharbeiten finden an den jetzt noch nicht bekannten Drehorten statt und dauern voraussichtlich bis zum 06.10.2017. Evtl. ist noch ein „Nachdreh“ mit einzelnen Schauspielern erforderlich.

Die Premiere ist noch vor Weihnachten im Cine Royal Kino in Fritzlar geplant.

Gegebenenfalls nimmt der Film an Wettbewerben teil.

Das Projekt wird von den SuS der Klasse in Fritzlar laut Teilnehmerliste in Kooperation mit der Sozialpädagogik der Starthilfe und der Jugendhilfe Fritzlar zusammen mit der Universität Kassel durchgeführt.

Weiterlesen: Filmprojekte PuSch - InteA