Wer ist online

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)

 Dauer: 1 oder 2 Jahre

Berufsfelder:

Schulort:

Wirtschaft/Verwaltung Fritzlar u. Homberg
Ernährung/Gastronomie Fritzlar u. Homberg
Metalltechnik Fritzlar
Elektrotechnik Fritzlar
Holztechnik Homberg

Zielsetzung

  • Vorbereitung auf den Erwerb eines höheren Schulabschlusses in Kleinstgruppen - maximal 16 Schüler in Stufe I, 25 Schüler in Stufe II,
  • intensive Förderung in den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durch unterschiedliche Leistungsstufen,
  • berufliche Orientierung in mindestens zwei fachlichen Schwerpunkten mit verstärkter Einbindung in betriebliche Phasen (Praktikum),
  • Förderung von sozialen Umgangsformen sowie Leistungsbereitschaft durch intensive Betreuung der Schüler durch einen Lerncoach.

Zugangsvoraussetzungen:

In die Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung -BÜA- können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die

  • nach § 59 Abs. 3 des Hessischen Schulgesetzes der verlängerten Vollzeitschulpflicht unterliegen und mindestens das 8. Schuljahr in einer allgemeinbildenden Schule besucht haben,
  • bereits die verlängerte Schulpflicht erfüllt haben, aber weder eine duale Berufsausbildung absolviert noch eine Ausbildungsvorbereitung in einem anderen Schwerpunkt besucht haben und
  • das 18. Lebensjahr bei Schuljahresbeginn (01.08.) noch nicht vollendet haben.

GrafikBUEA klein

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die bisher besuchte Schule.

Die abgebende Schule leitet die Anmeldungen bis spätestens 31. März des Bewerbungsjahres an die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule weiter.

Folgende Unterlagen sind zusammen mit der Anmeldung einzureichen:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses
  • Beglaubigtes Zeugnis des Hauptschulabschlusses
  • Kopie der Aufenthaltsgenehmigung bei ausländischen Bewerbern aus nicht EU-Staaten

Download Anmeldung als PDF-Datei: DOWNLOAD

Flyer:

Download Flyer der RFES als PDF-Datei: DOWNLOAD

Download Flyer des Hessischen Kultusministeriums als PDF-Datei: DOWNLOAD