Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Aktivitäten

Unterwegs in die berufliche Zukunft – 7 BÜA-Klassen auf Orientierungstagen

titelbildIm Jahr 2017 fuhren insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Profilgruppenarbeit der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule auf Orientierungstage. Im Haus Marburg-Waldeck in Naumburg/Elbenberg bzw. im Frauenhaus Bad Hersfeld verbrachten im Herbst 2017 sieben Klassen der Beruflichen Schule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) eine wertvolle Zeit.

In Kooperation mit dem Religionspädagogischen Institut Kassel (rpi) fand Unterricht einmal anders statt. Der Umgang mit der eigenen Identität, die Rolle in der Gemeinschaft und die Vertiefung sozialer Kompetenzen standen bei den zahlreichen Aktivitäten im Vordergrund. Neben ruhigen sowie besinnlichen Phasen kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Weiterlesen: Unterwegs in die berufliche Zukunft – 7 BÜA-Klassen auf Orientierungstagen

Religionsprojekt für alle Teilzeitberufsschüler/innen vom 06.03. - 09.03.2018 in Homberg

20180306 102041 001kleinAuch in diesem Halbjahr fand wieder ein interessantes Religionsprojekt für alle Teilzeitberufsschüler/innen vom 06.03. - 09.03.2018 in Homberg statt. 

Es stand unter dem Motto: 

Wir sind bunt - Religionen für Toleranz und Mitmenschlichkeit

Während der diesjährigen Projekttage ging es nicht nur um die Reflexion eigener Vorstellungen zum Thema, sondern auch um religiöse Perspektiven, um gelingende Kommunikation und verantwortungsvolles Handeln.  

Weiterlesen: Religionsprojekt für alle Teilzeitberufsschüler/innen vom 06.03. - 09.03.2018 in Homberg

Impressionen Bildungsmesse 2018

IMG_9399.JPG

Zugang zur Bildergallerie: HIER

Unterricht bei Wind und Regen

P1100996 kleinFoto: Michael HaurySchülerinnen und Schüler der Agrarwirtschaft der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule besuchen Feldversuche und Bodenkundetraining in Mosheim 

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Ausbildungsjahres der Agrarwirtschaft  der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) besuchten die Maisfeldversuche der Firma KWS in Mosheim. Die angehenden Absolventen der Agrarwirtschaft in Fritzlar ließen sich nicht von windigen und regennassen Wetterverhältnissen abhalten und folgten mit großem Interesse den Erläuterungen von Herrn Diebel zu dessen vorgestellten Feldversuchen. Diese beeindruckten die Schülerinnen und Schüler auch durch ihre Vielfalt. Hartmais und Zahnmais, Hybride mit unterschiedlichem Abreifeverhalten waren genauso Thema wie Wuchs, Krankheiten, Ertrag und die Relevanz des Kolbens in Bezug auf den Gesamtertrag. Im Anschluss konnten dann eigens von den Schülerinnen und Schülern mitgebrachte Maispflanzen im Analysewagen der Firma KWS auf ihre Inhaltsstoffe und Reifegrade analysiert werden. 

Weiterlesen: Unterricht bei Wind und Regen

Unterkategorien